Orangerie Großsedlitz

Schlösser und Burgen

54 Burgen und Schlösser warten auf Sie in Sachsen

Übrigens gibt es eine Schlösserland-Karte, damit können Sie Ihre Reise wesentlich günstiger gestalten.

Schloss Wackerbarth

Gerade etwas mehr als eine halbe Stunde braucht man bis zu diesem Schloß. (Übrigens ist ganz in der Nähe das ausgezeichnete Restaurant in der Villa Sorgenfrei).
Und dann sind Sie beim "besten Sekterzeuger Deutschlands"

Wackerbarth
Wackerbarth

Dom und Albrechtsburg Meißen

In Meißen unbedingt einen Bummel durch die Altstadt machen.
Das Renaissance-Rathaus nicht vergessen. Und in Meißen kann man nicht sein, ohne in der Porzellanmanufaktur gewesen zu sein. Und schließlich ist Meißen eine Weinstadt. Ein Besuch im Winkelkrug ist zu empfehlen. Lassen Sie sich durch diesen kleinen Film anregen.

Meißen Burg und Dom
Meißen vom Burgberg
Die Bosel, Elbe
Weinberge bei Meißen
Martinskapelle
Burgstrasse
Meißner Dom
Meißner Dom Gewölbe
Albrechtsburg Meißen
Albrechtsburg Meißen
Albrechtsburg Meißen
Rathaus Meißen
Meißner Porzellan
Meißner Porzellan
Meißner Porzellan
Meißner Porzellan
Meißner Porzellan
Meißner Porzellan
Meißner Porzellan
Meißner Porzellan

Burg Scharfenberg


Auf dem Weg nach Meißen, oder von Meißen kommend, empfehlen wir einen kleinen Umweg zu einer der ältesten Burganlagen Sachsens. Die Burg faszinierte die deutschen Romantiker. Einer der bedeutendsten Vertreter Ernst Ferdinand Oehme, schuf dieses Bild 1827. (Alte Nationalgalerie Berlin)

Burg Scharfenberg (Oehme)

Weinreise

Wenn Sie in Meißen sind, lohnt es sich per historischem Dampfer oder per Auto (auf der rechten Elbseite) noch ein Stück weiter zu fahren und eine Weinreise anzuschließen. Diesbar-Seußlitz wäre die Haltestelle, oder das Ziel am Beginn der Sächsischen Weinstrasse. Besichtigen Sie auch die Kirche, die der Baumeister der Frauenkirche George Bähr entworfen hat. Genießen Sie auf einer Terrasse den Sächsischen Wein und Sächsische Küche. Wir empfehlen Ihnen direkt am der Elbe und Dampferhaltestelle Lehmanns Weinstuben, der auch seine eigenen Weine ausschenkt.

Seußlitz George-Bähr-Kirche

Schloss Weesenstein 

Kaum mehr als 30 Minuten brauchen Sie bis zu diesem Schloss, welches eng mit der Sächsischen Geschichte verbunden ist. Von hier aus ist es empfehlenswert auch den Barockgarten Großsedlitz zu besuchen.

Schloss Weesenstein
Schloss Weesenstein
Schloss Weesenstein
Schloss Weesenstein
Schloss Weesenstein Kapelle
Schloss Weesenstein
Schloss Weesenstein Park
Schloss Weesenstein Park
Schloss Weesenstein

Barockgarten Großsedlitz

Das "Sächsische Versailles" ist auch nur kaum mehr als eine halbe Stunde von Ihrer Ferienwohnung entfernt. August Christoph Graf von Wackerbarth beauftragte 1719 den sächsischen Baumeister Johann Christoph Knöffel mit dem Bau seines Alterssitzes. Großsedlitz  bot dafür den idealen Platz.  Bereits 1720 konnten das Schloss und 1721 die Obere Orangerie fertiggestellt werden. 1723 kaufte August der Starke dem ehemaligen Generaladjutanten der Sächsischen Armee den Garten ab. Dieser baute offiziell weiter – jedoch nach den Plänen des Königs.

Barockgarten Großsedlitz
Barockgarten Großsedlitz
Barockgarten Großsedlitz
Barockgarten Großsedlitz Still Musik
Barockgarten Großsedlitz Stille Musik

Freiberg

Die Universitätsstadt, die Stadt des Bergbaus, die Stadt der Silbermannorgeln, die Stadt des Domes. Die Stadt mit der einzigartigen Mineraliensammlung. Eine Stadt im Aufschwung.

Freiberg Dom
Schloß Freiberg
freiberg terra mineralia
freiberg terra mineralia
freiberg terra mineralia
freiberg terra mineralia
freiberg terra mineralia
freiberg terra mineralia
freiberg terra mineralia
Freiberg Dom
Freiberg Dom
Freiberg Dom
Freiberg Dom
Freiberg Dom
Freiberg Dom
Freiberg Dom
Freiberg Dom
Freiberg Dom
Freiberg Dom
Freiberg Dom
Freiberg Dom
Freiberg Dom
Freiberg Dom
Freiberg Dom
Freiberg Dom
Freiberg Dom
Freiberg Dom
Freiberg Dom
Freiberg Dom
Blick von der Bastei

Bastei

Die Bastei ist die berühmteste Felsformation der Sächsischen Schweiz. Einst trieben hier Raubritter ihr Unwesen. Dann kamen die Romantiker. Heute ist die Bastei die beliebteste Sehenswürdigkeit. Von der Basteiaussicht aus (die aus Sicherheitsgründen zur Hälfte gesperrt werden musste) bietet sich ein einmaliges Panorama mit Blick auf zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie den Lilien- oder den Königstein. Durch die Felsformation zieht sich eine 76,5m lange Brücke. Von der Basteibrücke im Elbsandsteingebirge genießt man ebenfalls einen fantastischen Ausblick. 

Blick von der Bastei
Blick von der Bastei
Blick von der Bastei
Blick von der Bastei

Burg Hohenstein

Wenn Sie auf dem Weg in die Sächsische Schweiz sind, empfehlen wir den kleinen Umweg - eigentlich ist es gar keiner - zur Burg Hohenstein. Kaum ein anderer Kerker war furchterregender als der von Burg Hohnstein: schroffe Mauern und ein steiler Felssporn machten eine Erstürmung oder eine Befreiung unmöglich. Heute erfreut die Burg durch sein Puppenspielfestival.
Der Besuch läßt sich sehr gut mit Schloß Rammenau, Burg Stolpen und der Festung Königstein verbinden. (siehe unsere Empfehlungen) Ernst Ferdinand Oehme schuf dieses Gemälde 1827. (Alte Nationalgalerie Berlin)

Burg Hohenstein (Oehme)
Sächsische Schweiz

Sächsische Schweiz

Dieses einzigartige Gebiet können wir Ihnen nur ans Herz legen, ohne alle Ausflugsziele einzeln aufzuzählen. In dem Link finden Sie eine große Anzahl von Touren.

Sächsische Schweiz

Barockschloss Rammenau

Das Schloss auf dem Boden eines früheren Rittergutes entstanden hat eine sehr wechselvolle Geschichte. In deiner Sonderausstellung wird auch der in Rammenau geborene Dichter Johann Gottlieb Fichte geehrt,

Schloss Rammenau
Schloss Rammenau
Schloss Rammenau
Schloss Rammenau
Schloss Rammenau

Bautzen

Wollen Sie wissen, wie die serbischen Ostereier hergestellt werden? In Bautzen können Sie es erfahren. Oder die berühmte Keramik? Aber Bautzen ist vor allem auch durch seine Architektur berühmt und ein Besuch in der wohl einmaligen Kirche, die katholische und evangelische Christen in zwei Teilen der St. Petri- Kirche vereint. (Foto unten)

Sorbische Ostereier
Bautzen
St. Michael Bautzen

St. Michael

Permoser: Kruzifix

Balthasar Permoser: Kruzifix

Bautzen Renaissance

Renaissance-Giebel

Prebischtor

Gerade einmal 60 Minuten und Sie sind bereit für eine Wanderung zum wohl bekanntesten Wahrzeichen der Böhmischen Schweiz. Nicht nur der größte natürlich Felsbogen ist so faszinierend. Die Wanderung dahin und (auf anderem Wege) zurück, ist schon "das Ziel"

Prebischtor
Auf dem Weg zum Prebischtor
Blick zum Hohen Schneebreg
Weg zum Prebischtor
Prebischtor

49 km brauchen Sie nur, um bis auf fast 1000m Höhe zu kommen. Aber auch schon vorher bietet das Erzgebirge wunderschöne Landschaft, Volkskunst und Sport und Spiel aller Art. Im Winter ist das natürlich DAS Ziel. Aber im Sommer kann man in den Galgenteichen (Bild unten mit Blick vom Kahleberg, den Sie auch von der Ferienwohnung aus sehen können) wunderbar baden. (Auch FKK).

Erzgebirge

Blick vom Kahleberg auf den Geising und die Galgenteiche

Orgelreise

Das Wirken der Werkstatt Johann Gottfried Silbermann ist weitgehend auf den mitteldeutschen Raum, insbesondere Sachsen beschränkt. Dort kann man die schönsten noch erhaltenen Instrumente des berühmten Orgelbauers besichtigen und hören, eventuell auch spielen. (Rechts: Kathedrale Dresden, unten vlnr. Großkmehlen, Forchheim, Zöblitz, Pfaffroda, Nassau, Reinhardtsgrimma u.a. Unter dem Vorschlag "Freiberg" finden Sie weitere Silbermannorgeln.

Silbermannorgel Kathedrale
Silbermannorgel
Silbermannorgel
Silbermannorgel
Silbermannorgel
Silbermannorgel
Silbermannorgel
Silbermannorgel
Silbermannorgel

Kloster Altzella

Das Zisterzienser- Kloster: Der Meißner Markgraf Otto der Reiche erhielt bereits 1162 von Kaiser Friedrich I. Barbarossa die Erlaubnis für die Gründung eines Klosters. Das neugegründete Kloster mit dem Namen Marienzell sollte zunächst als Begräbnisstätte für seine Familie genutzt werden. Mit dem Einzug von 12 Mönchen und einem Abt aus dem Mutterkloster Pforta begann schließlich 1175 das klösterliche Leben.. Verbinden Sie diesen Ausflug mit einem Besuch im Schloß Nossen. Die märchenhafte Ritterburg Kriebstein ist auch nur 25 km weiter.

Kloster Altzella